Erinnerungen an das Gesangsduo

Maria und Margot Hellwig

Maria und Margot Hellwig Servus, Gruezi und Hallo! Dieser Ausruf war nicht nur Jahrstene die Erkennungsmelodie aller Bühnenauftritte von Maria und Margot Hellwig, sondern auch das Markenzeichen des erfolgreichsten Volksmusik-Duos Deutschlands. Sie bestimmten fast ein halbes Jahrhundert die volkstümliche Musikszene und die deutschsprachige Fernsehlandschaft. Im Laufe ihrer einmaligen Karriere konnten Mutter und Tochter Hellwig zum einen zahlreiche Auszeichnungen und Preise in Empfang nehmen, zum anderen haben beide, vorallem aber Maria Hellwig, viel für die volkstümliche Musik getan.

Als Maria Hellwig 1954 ihre Karriere als Operettensoubrette; die sechs Jahre zuvor in Hamburg an der Volksoper begann; aufgab, und zur Volksmusik wechselte, wurde sie von vielen nur belächelt. Maria Hellwig ließ sich aber nicht beirren, und zusammen mit ihrem 1996 verstorbenen Ehemann Addi wagte sie diesen großen Schritt. Franzl Lang, der bekannte Jodlerkönig, entdeckte das Jodeltalent von Maria Hellwig. Er zeigte ihr den ´Jodelschlag´, und nach vielen Wochen hartem Üben im Kohlenkeller hatte es schließlich auch bei Maria Hellwig ´geschnaggelt´. Zusammen mit ihrem Addi und seinem Enzian-Trio, bei dem Maria den Baß zupfte, begeisterte sie in Reit im Winkl die Gäste im Lokal ´Almrausch´. Kurze Zeit spätere klopfte Addi Hellwig beim berühmten ´Müchner Platzl´ an. Der damalige Direktor Ludwig Schmidt-Wildy war von der glockenhellen Stimme Maria Hellwigs derart begeistert, daß er sie für sein ´Platzl ´ engagierte.

1957 unterzeichnete Maria Hellwig ihren ersten Plattenvertrag mit der Hamburger Schallplattenfirma `Telefunken´. Kurze Zeit spätere erfolgten die ersten Aufnahmen, darunter auch der ´Erzherzog-Johann-Jodler´, mit welchem sie bereits 1955 große Erfolge feierte. Es folgte Tourneen durch ganz Deutschland. Zusammen mit den damaligen Schlagerstars wie Lou van Burg, Angele Durant, Max Greger, Jimmy Makulis oder Lolita stand sie als ´bayerische Nachtigall´ auf der Bühne, und jodelte sich so in die Herzen ihres Publikums. 1959 tourte sie als erste deutsche Sängerin durch Rußland, und kurze Zeit später eroberte sie im Sturm die Herzen der Amerikaner.

Maria, Margot und Addi HellwigMargot Hellwig stand bereits 1946 zusammen mit ihrer Mutter auf der Bühne. 1963 ging sie zusammen mit ihrer Mutter im Telefunken-Studio, und sang mit ihr den ´Feierabend-Jodler´, welcher viele Jahre zum Repertoire der beiden gehörte. Es folgten weitere Schallplattenaufnahmen bei der Münchner ´Ariola´. Bereits in den sechziger Jahren traten Maria und Margot Hellwig gemeinsam bei Funk- und Fernsehsendungen auf. Nach Geburt ihrer Söhne Gregor und Rupert legte Margot eine kleine Pause ein, und nahm nur einige wichtige Auftritte wahr. Das sie dabei auf eine frühe Solo-Karriere verzichtet hat, bereut die Sängerin auch heute nicht. Seit einigen Jahren tritt Margot auch alleine auf, und konnte schon einige große Erfolge verzeichnen.

Maria und Margot Hellwig auf Tournee 1981Große Erfolge als Moderatorin feierte Maria Hellwig mit ihrer ZDF-Sendung ´Die Musik kommt´, die sie von 1973 bis 1983 präsentierte. Es folgten weitere Sendungen wie ´Früh übt sich´, in der Maria Hellwig junge Nachwuchskünstler vorstellte, sowie die ´Fahrt ins Blaue´. In fast allen Sendungen stellte sie Landschaften, deren Menschen, Bräuche und Künstler aus dieser Region vor. Ganz unter dem Motto: " Seht´s her Leut – so schön in unser Deutschland!". Diesem Motto sind Maria und Margot auch bei RTL mit der ´Heimatmelodie´ sowie ´Servus, Gruezi und Hallo´ treu geblieben. Über 500 Sendungen wurde von Maria Hellwig bzw. Maria und Margot Hellwig moderiert. In über 2.600 Sendungen waren beide zusammen oder alleine zu Gast. Über 800 Lieder wurden von Maria und Margot Hellwig aufgenommen, und dieser erklingen auf über 180 veröffentlichten Tonträgern. Eine Erfolgsbilanz, auf die Maria und Margot Hellwig zu Recht stolz sein dürfen. Für ihre Erfolge wurde Maria Hellwig 1997 im ARD mit einer großen Abend-Gala geehrt. Unter dem Motto: "Lieder, die von Herzen kommen" ließ man 50 erfolgreiche Jahre Revue passieren. Mit ihren Tourneeprogrammen "Die Musik kommt", "Alpenländische Weihnacht", "Auf geht´s Leut - die Musik kommt", "Ein bunter Abend mit Maria Hellwig und Heino", "Könige der Volksmusik", "Das Edelweiß der Volksmusik", "Gala der Volksmusik" oder "Das Kleeblatt der Volksmusik" begeisterten Maria und Margot Hellwig als Gastgeberinnen ein Millionenpublikum über Jahrzehnte. Gern gesehene Gäste waren Maria und Maria und Margot Hellwig am Walchsee im Jahr 2009Margot Hellwig u. a. auch bei Tourneeproduktionen wie "Lustige Musikanten", "Das weißblaue Karussell", "Musikantenstadl", "Wunschkonzert der Volksmusik", "Jahrtausendkonzert der Volksmusik" oder dem "Frühlingsfest der Volksmusik", mit welchem sie letztmals im Jahr 2008 unterwegs gewesen sind. Als Maria Hellwig am 26. November 2010 die Lebensbühne für immer verlassen hatte, ging nicht nur eine der ganz Großen der volkstümlichen Musik, sondern auch ein sehr herzlicher und einzigartiger Mensch! Margot Hellwig wird ganz im Sinne ihrer Mutter weiterhin auftreten und den Menschen mit Musik und Gesang Freude bereiten.

© by Torsten Nitsche 2010